Viel Urlaub für wenig Geld: unsere 5 Spartipps
Mittwoch, 18.07.2018

Viel Urlaub für wenig Geld: unsere 5 Spartipps

So genießen Sie mit kleinem Budget Ihren Urlaub in vollen Zügen.

Diesen Beitrag teilen:

Den Alltag vergessen und es sich gut gehen lassen, so stellt man sich den perfekten Urlaub vor. Da wollen die wenigsten bewusst kürzertreten – und schon gar nicht ans Sparen denken. Und das müssen Sie auch nicht! Hier unsere Tipps, damit Sie Ihren Urlaub voll auskosten können und trotzdem Ihr Budget schonen.

Früh oder last minute buchen

Um schon vor Antritt der Reise Geld zu sparen, lohnt es sich, entweder frühzeitig oder erst kurz vor Reiseantritt zu buchen. Wer lange vorher weiß, wohin die Reise gehen soll, darf sich über vergünstigte Frühbuchertarife freuen. Ist man eher der spontane Typ, lässt sich bei Last-minute-Reisen besonders viel Geld sparen. Hier geben die Reiseveranstalter häufig großzügige Rabatte, um ihre Kontingente auszulasten.

Nach Städtepässen fragen

Wer sich für Städtereisen begeistert und gerne die Kultur einer Metropole entdecken möchte, kann mit sogenannten Städtepässen ordentlich sparen. Die Pässe sind in den Tourismus-Informationszentren einer Stadt erhältlich und bieten neben einem Ticket für den öffentlichen Nahverkehr auch freien Eintritt oder Rabatte für verschiedene Museen und Sehenswürdigkeiten.

Viel Urlaub für wenig Geld: unsere 5 Spartipps

Privatunterkünfte nutzen

Gerade in der Hochsaison können Hotels und Ferienwohnungen ganz schön ins Geld gehen. In beliebten Ferienregionen bieten allerdings auch Privatpersonen Zimmer oder komplette Wohnungen an, für einen Bruchteil der Kosten für ein Hotelzimmer. Und: Sie haben automatisch Kontakt zu Einheimischen, die Ihnen gute Tipps für Ausflüge und Restaurants geben können, auch abseits der Touristenpfade. Vielleicht lernen Sie gemeinsam mit Ihren Gastgebern die einheimische Küche kennen?

Schlemmen wie die Einheimischen

Wer seinen Urlaub in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus verbringt und sich kulinarisch selbst versorgt, kann eine Menge Geld sparen. Ein Einkauf auf dem Wochenmarkt ermöglicht zudem einen besonderen Zugang zur lokalen Küche des Urlaubsortes. Gleichzeitig wird man deutlich günstiger satt als bei teuren Restaurantbesuchen.  Wenn doch mal auswärts gegessen wird, lohnt es sich, nach Lokalen abseits der Touristen-Hotspots Ausschau zu halten. Oft gilt, je weniger Touristen und je mehr Einheimische, desto günstiger und landestypischer das Essen.

Augen auf bei der Wahl der Bankautomaten

Wer nicht mit einer großen Menge Bargeld in den Urlaub starten möchte, findet an vielen Ferienorten zahlreiche Geldautomaten. Hier versteckt sich jedoch häufig eine Kostenfalle: An manchen Automaten werden hohe Gebühren fällig, wenn keine Kooperation mit Ihrer Hausbank besteht. Um diese Kosten zu vermeiden, sollten Sie sich vor Reiseantritt nach der Partnerbank im Reiseland erkundigen.

Haben Sie weitere Tipps für die nächste Reise? Dann schreiben Sie gerne einen Kommentar – wir freuen uns darauf!

Sparen im Urlaub bedeutet also keinesfalls Verzicht. Und schließlich kann man das gesparte Geld auch gut anders verwenden. Wir haben da auch schon eine Idee.

Ihre Bewertung:

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

So fanden andere den Artikel:

Sobald Sie Ihre Bewertung abgegeben haben, ist auch das Gesamtergebnis sichtbar.

Diesen Beitrag teilen:

Lust auf weitere spannende Themen?

Was ist Ihr Anstoß, zu sparen?

Was ist Ihr Anstoß, zu sparen?

Leoni Koch liebt es, die Welt zu bereisen. Und sie spielt unglaublich gerne Fußball. Warum ihr das beim Sparen hilft? Sie hat es uns verraten.

Teaser-Link
  • Geschichten
Wie funktioniert ein Sparplan?

Wie Sie mit kleinen Beträgen ein Vermögen ansparen können

Regelmäßig Geld zur Seite legen und die Aussicht auf eine gute Rendite haben – das geht mit einem Fondssparplan. Doch was genau ist das? Und wie funktioniert so ein Sparplan?

Teaser-Link
  • Fakten
"Fonds-Facts“ – Sie fragen, wir antworten (Teil 2)

„Fonds-Facts“ – Sie fragen, wir antworten (Teil 2)

Es geht in die nächste Runde: Wir haben die Antworten auf Ihre Fragen rund um die Geldanlage in Fonds.

Teaser-Link
  • Fakten