Machen Sie Ihre Finanzen winterfest
Mittwoch, 24.10.2018

Machen Sie Ihre Finanzen winterfest

Der Herbst ist der richtige Zeitpunkt, sich um seine Geldangelegenheiten zu kümmern.

Diesen Beitrag teilen:

Auch ein ungewöhnlich sonnenreicher Sommer wie dieser neigt sich einmal dem Ende. Seit dem kalendarischen Herbstanfang am 23. September ist die Nacht wieder länger als der Tag. Mit der früher beginnenden Dunkelheit ist man abends häufiger zu Hause und kann sich um Dinge kümmern, die zwischen Gartenparty und Sommerurlaub liegen geblieben sind – wie beispielsweise die eigenen Finanzen.

In vielen Dingen, die Ihren Geldbeutel betreffen, enden Fristen zum Ende des Kalenderjahres oder in den Wochen davor. Bei diesen drei Themen lohnt es sich, genauer hinzuschauen:

Freistellungsaufträge prüfen

Mit einem Freistellungsauftrag können Sie Ihren jährlichen Freibetrag für Kapitalerträge und Zinsen in Anspruch nehmen. Er beträgt 801 Euro pro Person, bei Ehepaaren und Lebenspartnern sind es 1.602 Euro. Wenn Sie bei nur einem Institut Konten und Depots haben, ist die Sache unkompliziert, da hierfür ein einziger Freistellungsauftrag genügt.

Besitzen Sie Geldanlagen bei mehr als einem Finanzdienstleister, sind auch mehrere Freistellungsaufträge erforderlich. Diese dürfen in der Summe den jährlichen Freibetrag nicht überschreiten. Prüfen Sie einmal im Jahr, ob die Höhe der einzelnen Aufträge noch passt. Falls die tatsächlichen Erträge über dem erteilten Freistellungsauftrag liegen, zahlen Sie Steuern. Das ist auch der Fall, wenn Sie insgesamt mit allen erteilten Freistellungsaufträgen unter dem Freibetrag geblieben sind. Zwar können Sie sich das Geld bei der Steuererklärung wieder zurückholen. Das ist allerdings mühsam. Sparen Sie sich diese Arbeit und passen Sie die Freistellungsaufträge rechtzeitig an.

Newsletter

Sie interessieren sich für die Finanzwelt? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie einmal im Monat alle Neuigkeiten rund ums Geld.

Verträge und Versicherungen vergleichen

Nehmen Sie sich Zeit und stellen Sie Ihre Verträge und Versicherungen auf den Prüfstand: Brauchen Sie wirklich alle davon? Eine Haftpflichtversicherung ist in jedem Fall wichtig, aber ist eine Spezialversicherung für das Smartphone oder die Brille wirklich notwendig? Bei den Versicherungen, die für Ihre Lebenssituation und Ihr Sicherheitsbedürfnis wichtig sind, können Sie schauen, ob es die gleiche Leistung woanders günstiger gibt. Durch einen Vergleich über einen Onlinerechner können Sie prüfen, ob sich ein Anbieterwechsel für Sie lohnt. Für Autobesitzer ist übrigens der 30. November entscheidend – denn das ist der Stichtag für den Wechsel der Kfz-Versicherung.

Riester-Rente: Alle Vorteile sichern

Sie sorgen mit einer Riester-Rente für das Alter vor? Dann empfiehlt sich ein genauer Blick, ob Sie alle Vorteile ausschöpfen, die Ihnen zustehen.

Die volle Höhe der Grundzulage erhalten Sie zum Beispiel erst, wenn Ihr jährlicher Beitrag eine bestimmte Grenze erreicht: Mindestens vier Prozent Ihres sozialversicherungspflichtigen Einkommens aus dem Vorjahr verlangt der Gesetzgeber. Stellen Sie fest, dass bis zu dieser Grenze noch etwas fehlt, können Sie die fehlende Summe einfach per Einmalzahlung beisteuern.

  • Haben Sie eine Gehaltserhöhung erhalten? Damit Ihnen keine Zulage entgeht, nicht vergessen, die Riester-Sparrate zu erhöhen. 
  • 2018 geheiratet? Falls Ihr Ehepartner nicht in die Rentenversicherung einzahlt, kann er bei Ihnen „mitriestern“. Dafür reicht eine monatliche Einzahlung von fünf Euro aus – und Ihr Partner erhält die volle Grundzulage.
  • Haben Sie Nachwuchs bekommen? Denken Sie daran, die Kinderzulage zu beantragen!  
 

Unabhängig davon, ob sich Ihre Lebensumstände geändert haben oder nicht: Mit einem Dauerzulageantrag sichern Sie sich besonders bequem alle Riester-Vorteile. Zu diesem Thema gibt Ihnen der Berater in Ihrer Hausbank gerne Auskunft. Er hilft Ihnen auch dabei zu prüfen, ob Sie alle Zulagen erhalten, auf die Sie einen Anspruch haben.

Ihre Bewertung:

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

So fanden andere den Artikel:

Sobald Sie Ihre Bewertung abgegeben haben, ist auch das Gesamtergebnis sichtbar.

Diesen Beitrag teilen:

Lust auf weitere spannende Themen?

Was ist ein Freistellungsauftrag?

Was ist ein Freistellungsauftrag?

Sparer können Zinsen und andere Erträge bis zu einem bestimmten Betrag steuerfrei behalten. Wie das funktioniert und was zu beachten ist.

Teaser-Link
  • Fakten
Zulagen Riester-Rente

Holen Sie sich die staatlichen Zulagen zur Riester-Rente

Wer riestert, sorgt nicht alleine fürs Alter vor: Vom Staat können noch einige Hundert Euro pro Jahr dazukommen.

Teaser-Link
  • Fakten

Geldanlage und Steuern

Was sich 2018 bei Fondsanlagen ändert.

Teaser-Link
  • Fakten