„Fonds-Facts“ – Sie fragen, wir antworten (Teil 1)
Mittwoch, 21.02.2018

„Fonds-Facts“ – Sie fragen, wir antworten (Teil 1)

Wenn es um die Geldanlage in Fonds geht, tauchen immer wieder dieselben Fragen auf. Wir haben Antworten.

Diesen Beitrag teilen:

„Sind Fonds nicht eher etwas für Menschen, die schon vermögend sind?“

Sie müssen keine große Summe mitbringen, um in einen Fonds zu investieren; das geht auch mit wenig Geld. Dabei haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder legen Sie einmalig einen bestimmten Betrag an als eine sogenannte Einmalanlage. Oder Sie möchten lieber regelmäßig, etwa monatlich, einen bestimmten Betrag zur Seite legen. Das ist mit einem Fondssparplan möglich und funktioniert zum Beispiel bei Union Investment ab einem Betrag von 25 Euro.

„Was ist, wenn ich mal gerne mehr im Monat sparen möchte? Oder umgekehrt: Was passiert, wenn ich im Notfall Geld aus meinem Fonds brauche? Geht das überhaupt?“

Ein Investmentfonds lässt Ihnen viele Freiheiten. Wenn Sie einen Sparplan mit Fonds haben, können Sie Ihre Sparrate jederzeit anpassen. Zu beachten ist lediglich eine Mindestrate von 25 Euro im Monat. Sie können auch prinzipiell an Ihr Geld: Grundsätzlich können Sie bewertungstäglich, also zum dann gültigen Tageswert des Fonds, über Ihr Geld verfügen.

„Fonds gibt es ja von ganz vielen Anbietern. Wie kann ich denn erkennen, welche Fondsanbieter gut sind?“

Untersuchungen und Bewertungen von unabhängigen Stellen sind eine gute Orientierungshilfe, das gilt auch in Sachen Geldanlage. Bei Tests von Fondsgesellschaften bewerten unabhängige Experten verschiedene Kriterien, zum Beispiel die Qualität der angebotenen Fonds und des Managements. Aber auch der Kundenservice fließt mitunter in die Analyse ein. Je mehr Kriterien in die Bewertung eingehen, desto umfassender ist deshalb auch das Bild, das Sie von dem Fondsanbieter bekommen. Es ist daher empfehlenswert, solche Analysen zu berücksichtigen, die nicht nur einzelne Aspekte, sondern die Gesamtleistung der Anbieter würdigen. Sie sollten außerdem nicht nur auf die aktuelle Bewertung achten, sondern auch darauf, wie die Testurteile der vergangenen Jahre ausgefallen sind – denn daran erkennen Sie den nachhaltigen Erfolg.

Die Zeitschrift Capital beispielsweise veröffentlicht jedes Jahr einen Fondskompass, ein Ranking der hundert wichtigsten Fondsgesellschaften in Deutschland. Bei dieser umfassenden Analyse erhält Union Investment seit mittlerweile sechzehn Jahren beste Bewertungen. Die Gesamtleistung der genossenschaftlichen Fondsgesellschaft wird dieses Jahr erneut mit fünf Sternen ausgezeichnet – eine Höchstnote, die bisher kein anderer Fondsanbieter kontinuierlich erzielen konnte (Capital, Heft 03/2018).

Ihre Bewertung:

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

So fanden andere den Artikel:

Sobald Sie Ihre Bewertung abgegeben haben, ist auch das Gesamtergebnis sichtbar.

Diesen Beitrag teilen:

Lust auf weitere spannende Themen?

Was sind Aktienfonds?

Was sind Aktienfonds?

Fonds ist nicht gleich Fonds: Je nachdem, welche Wertpapiere eine solche Geldanlage enthält, gibt es verschiedene Arten. Zum Beispiel Aktienfonds.

Teaser-Link
  • Fakten
Was kostet meine Welt?

Was kostet meine Welt?

Was die Welt kostet? Keine Frage, sie ist unbezahlbar. Was aber die eigene Welt kostet, kann jeder errechnen und gewinnt so einen wichtigen Überblick über die eigenen Finanzen.

Teaser-Link
  • Geschichten
Wie funktionieren Fonds?

Wie funktionieren Fonds?

Wer auf der Suche nach einer effizienten Geldanlage ist, wird ziemlich schnell auf Fonds stoßen. Aber wie funktionieren sie eigentlich?

Teaser-Link
  • Fakten